Zurück zur Übersicht

Welcher Skityp sind Sie? Welches Skimodell passt zu Ihnen?

Welches Skimodell passt zu Ihnen und zu Ihrem Fahrkönnen? Wählen Sie aus den folgenden Kategorien den perfekten Ski zum Mieten bei Sport Kleinarl by Schernthaner.

Da man nicht alle Skier für jede Schneebeschaffenheit und jeden Zweck gleich gut nutzen kann, muss man sich vor dem Ausleihen bzw. Kauf eines Skis überlegen, wo man damit fahren möchte. Je nachdem, ob Sie Tricks springen möchten oder z.B. auf der Piste fahren möchten, eignen sich unterschiedliche Modelle. Natürlich beeinflusst auch das eigene Können die Entscheidung, welcher Ski der richtige für Sie ist.


#1 Slalom-Carver: Für Liebhaber von kurzen Schwüngen:

Head i.Race Pro © Head
© Beispiel: Head i.Race Pro © Head

Ein Slalom-Carver ist für generell für alle Skifahrer geeignet, besonders für diejenigen, die hauptsächlich auf der Piste unterwegs sind und kurze bis mittellange Schwünge fahren. Die ideale Skilänge reicht bis zu Kinn bzw. Schulter. Der Ski ist für ein sportliches Tempo ausgelegt und fährt sich am besten mit ein bisschen Erfahrung und der richtigen Skitechnik. Im Verleihsortiment bei Sport und Skischule Kleinarl finden Sie diesen Ski vor allem in der den Verleihklassen Premium und Diamant.



#2 Race-Carver Riesenslalom: Die Rennmaschine

Bsp.: Atomic G9 GS
© Bsp.: Atomic G9 GS

Wer lange und elegante Schwünge bevorzugt, ist mit einem Race-Carver oder Riesenslalom-Ski gut beraten. Der Kurvenradius liegt bei 16 m oder mehr. Die ideale Skilänge ist die Körpergröße des Skifahrers. Dieser Ski ist für hohe Geschwindigkeiten entwickelt worden und bereits nach wenigen Schwüngen spürt man die Rennsport-DNA dieser Modelle. Bei Sport und Skischule Kleinarl haben wir in der Verleihklasse Diamant die aktuellsten Riesentorlauf-Ski der Saison für Sie vorbereitet.



#3 Sport-Carver: Der variantenreiche Pistenski

Beispiel: Völkl Deacon 74 © Völkl
© Beispiel: Völkl Deacon 74 © Völkl

Der Sport-Carver ist der Allround-Ski für alle Pistenskifahrer, die gerne Neues ausprobieren. Dieser Ski überzeugt mit einem Multiradius und kann sowohl kurze als auch lange Schwünge schön ausfahren. In beiden Bereichen stößt der Ski im direkten Vergleich zum klassischen Slalom- und Race-Carver zwar irgendwann an seine technischen Grenzen, aber das macht sich erst in extremen Bereichen bemerkbar und ist für den Standard-Skifahrer kaum spürbar. Der Ski ist zum größten Teil in der Mitte etwas breiter konstruiert und lässt dadurch ein sehr leichtes und kraftsparendes Drehen zu. Lassen Sie sich von diesem Fahrverhalten dieses Multifunktions-Typs verwöhnen und testen Sie die ausgewählten Modelle in der Verleihkategorie Gold & Premium in unserem Shop bei Sport und Skischule Kleinarl.



#4 Allmountain-Ski: Der Ski für alle Fälle

Beispiel: Atomic X 7 WB
© Beispiel: Atomic X 7 WB

Der Allmountain-Ski ist in der Regel etwas breiter als der reine Pistenski. Das liegt daran, dass man mit ihm am gesamten Berg unterwegs sein kann. Durch die breitere Bauweise erhält der Ski im Tiefschnee mehr Auftrieb und auch im Frühjahr bei etwas weicheren Pistenbedingungen besticht dieses Modell mit sehr guter Performance. Auf der Skipiste verhält er sich zwar etwas träge, was aber ein sehr angenehmes Skifahren ermöglicht. In diesem Segment finden sich auch sehr viele speziell für Damen konzipierte Ski. Diese überzeugen nicht nur durch das sehr leichte und kraftsparende Fahrverhalten, sondern auch durch ihr ansprechendes Design. Buchbar ist dieser Ski in den Kategorien Gold und Premium bei Sport und Skischule Kleinarl direkt an der Talstation in Kleinarl.



#5 Freeride-Ski: Für Tiefschnee-Enthusiasten

Beispiel: Rossignol Super 7 hd
© Beispiel: Rossignol Super 7 hd

Freeride-Ski werden eher lang gefahren und sind noch breiter als Allmountain-Ski. Ausserdem weisen sie eine ausgeprägte Rocker-Bauweise auf. Das bedeutet, der Ski ist an der Schaufel stark gebogen. Dadurch schwimmt er im Tiefschnee noch besser an der Schneeoberfläche. Die Kante kommt erst spät in Kontakt mit dem Schnee. So verkantet der Ski nicht so schnell und gemeinsam mit der weicheren Bauweise lässt er sich gut drehen. Wenn es Frau Holle gut mit uns meint, sollte man diesen Ski auf alle Fälle mal ausprobieren.



#6 TwinTip-Ski: Der Park- & Trick-Ski

Bsp: Atomic Punx
© Beispiel: Bsp: Atomic Punx

Bei TwinTips ist der Name schon Programm. Der Ski ist hinten und vorne so aufgebogen, dass er in beide Richtungen gefahren werden kann. Dadurch findet dieses Modell häufig im Funpark seinen Einsatz. Am Shuttleberg Flachauwinkl-Kleinarl befindet sich der Absolutpark, ein wahres El Dorado für diesen Ski-Typ. In den Kicker Lines und der Halfpipe direkt neben dem Absolut-Shuttle hat dieser Ski seine Spielwiese gefunden. Bei Sport und Skischule Kleinarl ist dieser Ski bereits ab einer Länge von 110 cm erhältlich. Somit bieten wir auch unserem Freestyle-Nachwuchs die Möglichkeit sein Können im Park unter Beweis zu stellen.

 

⛷ Skiverleih bei Sport Kleinarl by Schernthaner ⛷

Logo Sport & Skischule Kleinarl

Ein Winterurlaub und Skiurlaub ist zwar eine feine Sache, bedeutet jedoch auch jede Menge Gepäck. Denn allein schon das Format der Skibekleidung ist ein anderes als beim Badeurlaub mit Bikini und Shorts. Und so kann es passieren, dass der Kofferraum in Kürze voll ist und kein Platz mehr für die Skiausrüstung bleibt.

Nutzen Sie daher die Chance mit leichtem Gepäck zu reisen und reservieren Sie Ski, Skischuhe und Snowboards bequem von zu Hause aus. Dann steht einem Skiurlaub in KIeinarl mit der neuesten gemieteten Skiausrüstung nichts mehr im Weg. Bei der Abholung der bestellten Skiausrüstung in unserem Sportshop prüfen wir nochmals, ob Ski und Snowboard zum Können und Körpergröße passen und ob der Skischuh bzw. Snowboardschuh perfekt sitzt. Damit Sie jeden Skitag genießen können!

" TIPP VON MIR:

Erst mieten und testen, dann kaufen!
Ob Ski, Snowboards oder Skischuhe - in unserem Testcenter können Sie jedes Produkt vor dem Kauf testen. So lernen Sie das Wintersportgerät kennen und wissen genau, welche Eigenschaften das Gerät aufweist.

Generell gilt für jeden Skifahrer

  • Gehen Sie nur aufgewärmt auf die Piste. Schon einfache kleine Übungen senken das Verletzungsrisiko.
  • Und vergessen Sie während Ihres Skitages nicht auf ausreichende Pausen. Alle unsere Skimodelle beherrschen auch den Einkehrschwung.
  • Die zahlreichen Skihütten und Berggasthöfe im Skigebiet Flachauwinkl-Kleinarl bieten kulinarische Köstlichkeiten und machen eine Skipause zum Vergnügen. 

 

 

❗️ Wichtig ❗️ 
Ein neuer Ski ist wie ein neuer Partner. Tasten Sie sich langsam heran und fahren Sie zuerst mal einfache rote und blaue Pisten bevor Sie sich ins Abenteuer auf einer schwarzen Strecke stürzen.

Ich hoffe es waren ein paar hilfreiche Tipps zum Skiverleih und zum perfekten Skimodell dabei und wünsche Ihnen unvergessliche Stunden auf den Pisten unserer Skiregion in Ski amadé!
Ihr Johannes Schernthaner

Bewertung

Artikelbewertung ist 5 aus 6 Bewertungen. Wie gefällt Ihnen der Artikel?