Zurück zur Übersicht

In 5 Schritten zu optimal serviciertem Skimaterial - so starten Sie perfekt in die kommende Wintersaison!

Schritt # 1 Belag Reparatur.
Werfen wir einmal einen Blick auf Belag, Kanten, etwaige Beschädigungen und den Status Quo des Materials. Sind die Kanten noch scharf? Ist der Belag sehr beschädigt?

Mit unserem Basejet von der Firma Wintersteiger, Belagreparatur-Automat für Ski und Snowboards, haben wir für diese Arbeit unseren perfekten Partner gefunden.

Der Wintersteiger Basejet ist ein Belagreparatur-Automat für Ski und Snowboards. Der Basejet beeindruckt mit höchster Belagreparatur-Qualität.

Nach der Bearbeitung mit dem Basejet sind alle tiefen wie auch grobe Beschädigungen und Kratzer aus dem Ski und Snowboard verschwunden.

 

Schritt #2: der grobe Vorschliff

Das überschüssige Material wird anschließend beim groben Vorschliff wieder entfernt und der Belag des Skis schön plan gemacht.

Dieser Schritt ist sehr wichtig beim richtigen Skiservice weil hier die Basis für alle weiteren Schritte gelegt wird. Nach diesem Schritt ist der Belag zwar abgeschliffen, ihm fehlt jedoch jegliche Struktur. Diese braucht der Ski aber, um beim Skifahren auf der Piste und im Backcountry so richtig seine Vorzüge unter Beweis zu stellen.

 

 

Schritt #3-5: Strukturschliff, Seitenkanten Schleifen und Seitenkanten-Tuning.

Für die nächsten Arbeitsschritte setzten wir auf unseren starken Partner der Firma Montana, der Saphir. (Foto Saphir)

Die Saphir ist ein Ski Service-Roboter Der Roboter besticht durch Technik und Präzision auf höchstem Niveau: Mit ihrem breiten Stein ist die Saphir die optimale Lösung, wenn Ski und Snowboards auf einem Roboter bearbeitet werden sollen

Mit dem MONTANA Struktursystem lassen sich die verschiedenartigsten Strukturen erzeugen: Von einfachen Linearstrukturen bis hin zu komplexen, computergesteuerten Vario Strukturen für die Rennski-Präparation im Weltcup. Lassen Sie sich hier von uns beraten und wir finden für sie die perfekte Struktur die zu ihrem Fahrstil und ihrem Ski optimal passt.

4. Seitenkanten-Schleifen
Die seitlichen Kanten, werden in einem exakt definierten Winkel wahlweise zwischen (87°, 88°) über die gesamte Länge präzise geschliffen. Hier können Sie ebenfalls wieder auswählen was für einen perfekten Skitag ihre richtige Abstimmung ist.


5. Seitenkanten-Tuning

Beim einzigartigen MONTANA High Tech Tuning (HTT) System wird die Stahlkante auf der Laufflächenseite leicht hängend in einem Winkel von ca. 0.5°-0.8° getunt und fein auspoliert. Der Grat, der beim Schleifen der Seitenkante entstanden ist, wird dabei entfernt. Durch diese sehr genaue Bearbeitung der der Seitenkante wird ein einfaches und Kraftsparendes Führen des Skis oder Snowboard gewährleistet.

Ihre Vorteile sind dadurch:

  • Kraftsparendes Skifahren und Snowboarden
  • Geringeres Verletzungsrisiko
  • Besser Kontrolle der Ski


5. Wachsen und Polieren

Zu guter Letzt, nachdem der Belag passt, die Kanten frisch geschliffen sind und alles schon recht gut aussieht, wird noch eine Schicht Wachs aufgetragen. Dazu verwenden wir den "Waxmaster" von Montana. Mittels der ersten Bürste wird das Wachs auf den Belag aufgetragen, diese ist schön warm und versorgt den Belang mit dem notwendigen Wachs. Bei der zweiten Bürste wird der Ski schön poliert und das überschüssige Wachs wieder entfernt. Danach ist der Ski oder das Snowboard fertig und bereit für die Pisten in den Skigebieten der der Ferienregion Wagrain Kleinarl.

 

Wenn diese fünf Schritte abgeschlossen sind, ist der Ski fertig. Jetzt glänzt der Belag, die Kanten sind scharf, das Wachs ist aufgetragen und das Skifahren macht richtig viel Spaß. Mehr Infos gibt direkt am Telefon (+43 6418 431) oder per Mail (info@ski-kleinarl.at) oder unter nachstehendem Link.

Bewertung

Artikelbewertung ist 5 aus 1 Bewertung. Wie gefällt Ihnen der Artikel?